thomas hirt . visuelle kommunikation

Seit dem Abschluss meines Studiums an der Universität für angewandte Kunst in Wien, arbeite ich in den unterschiedlichsten Bereichen der visuellen Kommunikation.

Die Klanginstallation "the Sound of Shopping" war ein Versuch Barcodes, also Zahlenstrukturen, anhand von Kompositionsmustern in Musik zu transformieren. Bei der Produktion "HaShem - der Name" ging es mir darum mit der Verbindung von Licht, Musik und Bewegung zu experimentieren. Meine derzeitige Arbeit Pulse Project befasst sich damit, wie die Bewegungen einer Tänzerin durch digitale Technologien in Klänge und Musik transformiert werden können.

Neben meiner künstlerischen Tätigkeit realisiere ich auch gerne Web- und Grafikprojekte. Im Webbereich kümmere ich mich sowohl um das Design, als auch um die Programmierung von Datenbanken (MySQL) und Redaktionssystemen (PHP, Typo3).

Es ist mir ein Anliegen unterschiedliche Kunstsparten zusammenführen. Deswegen umfassen meine künstlerischen Projekte Multimedia Produktionen, Installationen und Kurzfilme.

Zur Zeit arbeite ich als Kunsterzieher am BG | BRG Purkersdorf. Zwischen 2012 und 2015 habe ich die dreijährige Ausbildung zum Lehrer der Alexander-Technik am Wiener Ausbildungdzentrum für Alexander-Technik, einer von ATAS autorisierten Schule, absolviert.